Kundendienst
0049651 99 33 701
Mo. bis Fr. - 8.00 bis 18.00 Uhr

L-Arginin

35,00 €
  • Kauf 2 für 33,25 € jeweils und spare 5%
  • Kauf 3 für 31,50 € jeweils und spare 10%

Die Aminosäure für sportliche Höchstleistungen

  • Verbessert den Muskelstoffwechsel
  • Stimuliert die sexuelle Leistungsfähigkeit
  • Steigert auf natürliche Weise die Absonderung des Wachstumshormons
Das + des produkts
  • Comprimé Comprimé
Beschreibung

Was ist L-Arginin?

Bei L-Arginin (auch Arginin oder Arg genannt) handelt es sich um eine "semi-essentielle" Aminosäure. Anders ausgedrückt: Es kann je nach Bedarf von unserem Organismus synthetisiert werden. Es kommt in braunem Reis, Hafer, Buchweizen, rotem Fleisch, Geflügel, Fisch, Milchprodukten, Nüssen sowie einigen Weinsorten vor. Es ist unentbehrlich für die Produktion von Stickstoffmonoxid. Dabei handelt es sich um ein Molekül, welches die Funktion des Herzens und die Erektionsfähigkeit fördert. Es ist ebenfalls am Muskelstoffwechsel, der guten Funktion des Immunsystems sowie dem Aufbau der Knochen und des weichen Gewebes beteiligt.

Für wen empfiehlt sich das Nahrungsergänzungsmittel NutriLife L-Arginin?

  • Für Bodybuilder und Ausdauersportler
  • Für Sportler, die ausgeprägtere und besser sichtbare Muskeln erreichen möchten
  • Für alle, die ihre Abwehrkräfte und Arterien stärken möchten
  • Für alle, die sich mehr sexuelle Leistungsfähigkeit und einen längeren Liebesakt wünschen

 

L-Arginin zur Nahrungsergänzung: Die Aminosäure für mehr Leistungsfähigkeit

L-Arginin Tabletten für optimale Leistungen im Sport

Die Kombination von L-Arginin mit anderen Aminosäuren (Ornithin, Glycin, L-Lysin) stimuliert die Sekretion des Wachstumshormons und von Insulin. Dies erhöht den Anteil an Muskelmasse (anabolische Wirkung), verbessert die Ausdauer, die Kraft sowie die Fettverbrennung. Aufgrund seiner Rolle als Vorläufer des Stickstoffmonoxids ermöglicht L-Arginin vielen Bodybuildern, ihre Muskeln aufzubauen und einen anhaltenden Trainingsrhythmus beizubehalten. Es ist ebenfalls an der Proteinsynthese und somit an der schnellen Muskelerholung beteiligt.

Zu guter Letzt spielt L-Arginin in Verbindung mit Glycin und Ornithin ebenfalls eine Rolle im Harnstoffzyklus und kann die Ausscheidung von Ammoniak und Milchsäure erhöhen (Giftstoffe, die vermehrt beim Training oder bei intensiver sportlicher Betätigung gebildet werden). Als Nahrungsergänzungsmittel fördert es die schnelle und gründliche Ausscheidung dieser Substanzen. So kann Müdigkeit, Muskelkrämpfen, einschlafenden Gliedmaßen und schweren Beinen entgegengewirkt werden. L-Arginin ist auf diese Weise in der Lage, die körperliche Leistungsfähigkeit und die Ausdauer von Sportlern zu verbessern.

Als wichtige Substanz für das Immunsystem kann es die negativen Folgen sportlicher Überanstrengung auf die Stabilität der natürlichen Abwehrkräfte des Organismus lindern. Es trägt zu einer schnellen Heilung von Wunden und Verletzungen bei. Durch seinen Metabolit Ornithin (eine weitere Aminosäure) nimmt L-Arginin an der Synthese der bioaktiven Moleküle (Polyamine) teil, welche für das Wachstum und die Vermehrung aller Zellen von Bedeutung sind.

L-Arginin ist ein natürlicher Vorläufer von Stickstoffmonoxid (NO).

Stickstoffmonoxid ist eine Voraussetzung für eine stabile Erektion. Es löst nämlich eine Entspannung der glatten Muskelfasern aus, welche die Schwellkörper des Penis umgeben. Dadurch können die Blutgefäße erweitert und der Blutstrom erhöht werden. Dies bewirkt eine erhöhte Blutzirkulation im Penis, welche zu einer besseren Erektion führt. Stickstoffmonoxid erhöht den Durchmesser der beiden Schwellkörperarterien und verbessert einige Merkmale (Internationaler Index der erektilen Funktion (IIEF) und Index der erektilen Aktivität (IAE)) bei Patienten mit Erektionsstörungen. L-Arginin erhöht die Intensität und Dauer der Blutversorgung der Geschlechtsorgane sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Es verlängert die Dauer des Geschlechtsakts und verstärkt angenehme Wahrnehmungen sowie den Orgasmus.

Ein L-Arginin-Mangel äußert sich durch eine schlechte Heilung von Verletzungen, Haarausfall, Hautausschläge, Verstopfung, Fetthepatitis und eine Überproduktion von Ammoniak.
 

Gegenanzeigen:
Herpes, Nierenschwäche, Leberzirrhose, Asthma, bereits erlittener Herzschlag, vorhandene koronare Herzkrankheit, grüner Star.

Weitere Informationen über L-Arginin

L-Arginin spielt eine entscheidende Rolle beim Aufbau und der Vermehrung der Zellen , der Ausscheidung von Ammoniak, der Wundheilung, ganz abgesehen von seiner Bedeutung bei der Freisetzung des Wachstumshormons. 

L-Arginin und Stickstoffmonoxid

Stickstoffmonoxid ist eine der simpelsten Substanzen, die in der Natur vorkommen, und ist essentiell für einen gesunden Kreislauf. Es hemmt die Zusammenlagerung der Blutplättchen und verhindert die Blutgerinnselbildung. Durch Stickstoffmonoxid erhalten die Arterien ihre Dehnbarkeit und Geschmeidigkeit, was uns vor Infarkten sowie weiteren Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt. Stickstoffmonoxid verursacht die Erschlaffung der glatten Muskulatur, was die Sauerstoffzufuhr zum Gewebe verstärkt. Es hat auch Anteil an der Regulierung des Blutdrucks. Darüber hinaus bilden die Makrophagen (Zellen des Immunsystems) Stickstoffmonoxid zur Beseitigung krankheitserregender Bakterien.

Inhaltsstoffe & Anwendung
Artikelnummer L667
Manufacturer NutriLife
Zutaten Nahrungsergänzungsmittel mit Aminosäure L-Arginin.
Für 1 Tablette: L-Arginin 1000 mg.
Anwendung 1 bis 3 Tabletten täglich einnehmen. Für bessere Aufnahme zwischen den Mahlzeiten oder vor dem Schlafengehen mit einem kohlenhydratreichen Getränk einnehmen.
Andere Zutaten Füllstoff: Povidon, Trennmittel: Magnesiumstearat.
Hinweise Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nicht für Kinder sowie schwangere oder stillende Frauen geeignet. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.
Darf von Personen mit grünem Star oder Herpes simplex nur auf Anweisung des behandelnden Arztes eingenommen werden. Nicht einnehmen bei einem Risiko für Herzschlag oder bestehender koronarer Herzerkrankung. Kann bei zu hoher Dosierung giftig sein. Kann Herpes, andere virale Erkrankungen sowie Tumorerkrankungen verstärken.
Verpackungseinheit 120 Tabletten - 1000 mg
Rezensionen
a

Eine Bewertung schreiben

Ihre Bewertung
Bitte wählen Sie eine der obenstehenden Bewertungen.
Wissenschaftliche Referenzen