Kundendienst
0049651 99 33 701
Mo. bis Fr. - 8.00 bis 18.00 Uhr

Blutzucker & Zuckerregulierung

Blutzucker & Zuckerregulierung

Was sind die Typen und Symptome von Diabetes?

Typ-1-Diabetes ist eine Autoimmunkrankheit, d. h., das Immunsystem des Körpers zerstört insulinproduzierende Zellen in der Bauchspeicheldrüse. Durch den Verlust dieser Beta-Zellen tritt ein Mangel an Insulin auf. Die Symptome können sein: starker Gewichtsverlust innerhalb kurzer Zeit, ständiger Durst und häufiger Harndrang. Die Diagnose von Diabetes des Typs 1 wird häufig bereits im Kinder- oder Jugendalter gestellt, und die Betroffenen müssen von jungen Jahren an Insulin spritzen.

Typ-2-Diabetes gilt immer mehr als „Wohlstandskrankheit“, die durch Faktoren wie Übergewicht, Bewegungsmangel und falsche Ernährung begünstigt wird. Diese chronische Stoffwechselerkrankung führt zu einer zu hohen Ansammlung von Glukose im Blut und somit zu einem überhöhten Blutzuckerspiegel. In den ersten Jahren kann eine Erkrankung mit Typ-2-Diabetes ohne bzw. mit unspezifischen Symptomen vonstattengehen. Auf lange Sicht können allerdings schwerwiegende Probleme wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenschäden die Folge sein. Während Diabetes mellitus Typ 2 früher gerne als Alterszucker oder Altersdiabetes bezeichnet wurde, erkranken heute auch immer mehr junge Menschen daran – eben aufgrund des ungesunden Lebenswandels.

2 Elemente