Kundendienst
0049651 99 33 701
Mo. bis Fr. - 8.00 bis 18.00 Uhr

Boswellia-Extrakt (Weihrauch)

16,90 €
  • Kauf 2 für 13,52 € jeweils und spare 20%

Der natürliche Helfer bei Gelenkschmerzen & Entzündungen

  • Lindert die Entzündungen bei Asthma, Arthritis, Arthrose
  • Hilft, das Risiko für Arteriosklerose zu verringern
  • Wirkt chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis, Morbus Crohn) entgegen
  • ChannelBuzz-Produkttester Bewertung
Das + des produkts
  • Kapsel Kapsel
  • Pflanzlich Pflanzlich
Beschreibung

Was ist das Nahrungsergänzungsmittel NutriLife Boswellia Extrakt (Weihrauch)?

Hierzulande besser unter dem Namen „Weihrauch“ bekannt, ist Boswellia (Boswellia serrata) eine aus Indien stammende Pflanze, die vor allem aufgrund ihres Harzes beliebt ist. Boswellia-Säuren sind reich an bioaktiven Molekülen wie Phlobaphen, Arabinose, Xylose, Uronsäuren und B-Sitosterin und werden seit Jahrhunderten in der traditionellen ayurvedischen Medizin benutzt. Lange dienten sie als wichtige Zutat in orientalischen Parfums und Balsamen oder wurden bei religiösen Feiern benutzt.

Die klinischen Studien zur Weihrauch-Pflanze konzentrieren sich seit geraumer Zeit auf die Boswellia-Säuren. Diese bioaktiven Moleküle besitzen eine seit Jahrzehnten anerkannte Wirkung, um Schwellungen der Gelenke zu reduzieren, den Blutfluss zu den Gelenken trotz ihrer Entzündung aufrechtzuerhalten, die Beweglichkeit zu wahren und die Schmerzen durch Gelenksteifheit zu verringern.

Für wen empfehlen sich NutriLife Boswellia Extrakt (Weihrauch) Tabletten?

  • Für Menschen, die unter schmerzenden Gelenken leiden
  • Für Personen, die eine natürliche Hilfe bei Asthma, Arthritis und Arthrose suchen
  • Für all jene, die die Beweglichkeit ihrer Gelenke bestmöglich fördern möchten
  • Für Männer und Frauen, die auf der Suche nach einem natürlichen Entzündungshemmer für ihre Gelenke sind

 

Wie können NutriLife Boswellia Extrakt (Weihrauch) Tabletten die Gelenkgesundheit fördern?

Ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung

Die in dieser Nahrungsergänzung enthaltenen Boswelliasäuren sind hochwirksam in Bezug auf das Enzym 5-Lipoxygenase (5-LO), welches eine Schlüsselrolle bei Entzündungen spielt. Die Aktivstoffe des Weihrauchbaumes tragen zudem maßgeblich dazu bei, die Bildung der entzündungsfördernden Leukotriene zu hemmen.

Zudem hemmen sie die Aktivität der Enzyme, die den Abbau des Gewebes im Bereich der Gelenke hervorrufen (zum Beispiel HLE, die menschliche Leukozyten-Elastase). Hohe HLE-Konzentrationen stehen mit rheumatoider Polyarthritis und Atemwegserkrankungen wie chronischer Bronchitis, Lungenemphysem oder dem Acute Respiratory Distress Syndrome in Verbindung. Nach derzeitigem Stand sind nur Boswelliasäuren in der Lage, sowohl die Bildung von entzündungshemmenden Substanzen zu hemmen als auch die Schädigung des Bindegewebes zu bekämpfen.

Abgesehen von ihren hervorragenden entzündungshemmenden Eigenschaften sind die Aktivstoffe der Weihrauch-Pflanze in der Lage, die Durchblutung des von Entzündungen betroffenen Gewebes zu verbessern.

Boswelliasäuren sollen Gelenkentzündungen lindern

Zu den Eigenschaften der Boswelliasäuren wurden verschiedene wissenschaftliche Studien durchgeführt. Eine Studie mit dreißig an Kniearthrose leidenden Patienten stellte eine Linderung der Knieschmerzen und –schwellungen, eine bessere Kniebeugung sowie ein längeres schmerzfreies Gehen fest.

Eine andere klinische Studie mit 80 an rheumatoider Arthritis leidenden Patienten hat infolge der Einnahme von Boswelliasäuren einen deutlichen Rückgang der Schwellung und Schmerzen innerhalb von drei Monaten verzeichnet. Dank seiner entzündungshemmenden, antiarthritischen und schmerzlindernden Wirkung soll Boswellia positive Eigenschaften auf Patienten mit Arthrose, rheumatoider Polyarthritis, Asthma, Lungenemphysem, Bronchitis, Schleimbeutelentzündung oder Sehnenentzündung haben.

Deutliche Erleichterung bei Asthma

Bei einem klinischen Test, der von Dr. Gupta und seinem Team an der Fakultät für Medizin in Los Angeles durchgeführt wurde, haben die Forscher eine klare Besserung der Asthma-Symptome bei den mit Boswellia behandelten Patienten festgestellt.

41 Personen im Alter von 18 bis 75 Jahren wurden sechs Wochen lang 300 mg Boswelliaextrakt verabreicht. Bei ungefähr drei Viertel dieser Patienten ist das charakteristische Rasselgeräusch verschwunden, das bei chronischen Anfällen die Atemprobleme auslöst. Das Atemvolumen hat sich deutlich verbessert, und die Anfälle sowie deren Heftigkeit haben im Laufe der Zeit deutlich nachgelassen. Nach einer sechs Wochen dauernden Einnahme von Boswelliasäuren konnte man bei 70 % der Patienten ohne andere medizinische Behandlung ein deutliches Nachlassen der Asthmabeschwerden feststellen. (1)

Wirksamer und sicherer als klassische Entzündungshemmer

Boswelliasäuren werden stärkere entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben als klassischen nicht-steroidalen Entzündungshemmern wie Ibuprofen oder Aspirin, jedoch ohne dabei die Geschwüre auszulösen, die klassische Medikament oft hervorrufen. Studien mit Tiermodellen haben ergeben, dass das therapeutische Potenzial von Boswelliaextrakt deutlich höher als jenes der traditionellen Entzündungshemmer sein könnte. (2)

Hilfe bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Das Nahrungsergänzungsmittel Boswellia-Extrakt trägt dazu bei, Entzündungen des Verdauungstraktes deutlich zu lindern, ohne dabei die mitunter starken Nebenwirkungen von Medikamenten hervorzurufen. Weihrauch-Extrakt ist auch in der Lage, Entzündungen durch Morbus Crohn zu lindern. (3)

Boswellia noch stärker in Verbindung mit Curcumin

Die entzündungshemmende Wirkung von Boswellia und die antioxydative Wirkung von Curcumin könnten besonders für Personen interessant sein, die an Arthrose leiden und die Nebenwirkungen von klassischen Medikamenten vermeiden möchten. (4)

Curcuminoide (die aktiven Moleküle von Curcumin) hemmen die Bildung der Enzyme (Lipoxygenase und Cyclooxygenase), die an der Produktion von entzündungsfördernden Substanzen beteiligt sind, die sich von Arachidonsäure ableiten. Sie verringern die Wirkung von TNF-alpha (Tumor-Nekrose-Faktor alpha) und bremsen die Produktion bestimmter Substanzen, die mitverantwortlich für Entzündungsvorgänge sind. Curcuminoide wirken am Ursprung der Gelenkschmerzen und verstärken die Eigenschaften von Boswellia beträchtlich. Sie verhindern ferner die Bildung von Hyaluronidase, Collagenase und Elastase, Enzyme, welche für die Zerstörung des Gewebes in Bereich der Gelenke verantwortlich sind. An einem Test zur Wirkung von Boswellia+Curcumin nahmen 60 Personen mit Kniearthrose teil (5): 30 Personen erhielten ein Präparat aus 500 mg Curcuma und einem Extrakt mit 37,5 % Boswelliasäure, 15 Personen bekamen ein Placebo, weitere 15 fungierten als Kontrollgruppe. Einen Monat nach Gabe der Kombination aus Boswellia und Curcumin waren die Teilnehmer der ersten Gruppe in der Lage, schmerzfrei längere Strecken zurückzulegen. Nach zwei Monaten sollen die Teilnehmer einen allgemeinen Rückgang der Schmerzen festgestellt haben. Nach drei Monaten der Einnahme von Boswellia und Curcumin hatte sich Flüssigkeitsmenge in der Gelenkregion erhöht. In der Placebogruppe konnte keine Verbesserung des Gelenkzustandes festgestellt werden. (6)

Boswellia Extrakt (Weihrauch) ist ein sicheres, wirksames, unschädliches Nahrungsergänzungsmittel ohne Nebenwirkungen.

Beste Produktbundles: Boswellia + Curcuma

Gegenanzeigen: Schwangere Frauen (Risiko für Fehlgeburten)

Inhaltsstoffe & Anwendung
Artikelnummer L1294
Manufacturer NutriLife
Zutaten Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzen. Für 3 Kapseln: Weihrauchharz-Trockenextrakt (Boswellia serrata) 1125 mgstandardisiert auf 65 % Boswelliasäuren731,25 mg.
Anwendung 3 mal täglich 1 Kapsel zur Mahlzeit einnehmen.
Andere Zutaten Pflanzliche Kapselhülle (HPMC); Trennmittel: Magnesiumstearat, Talkpuder.
Hinweise Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nicht für Kinder sowie schwangere oder stillende Frauen geeignet. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.
Verpackungseinheit 50 pflanzliche Kapseln - 375 mg
Rezensionen
a

Eine Bewertung schreiben

Ihre Bewertung
Bitte wählen Sie eine der obenstehenden Bewertungen.
Wissenschaftliche Referenzen